Nbn

Die niederdeutsche Bühne heisst sie

Herzlich willkommen

Ticket Regional: Telefon: 0651 / 9790777

Bereits gekaufte

Tickets

und Abo-Karten behalten für die gleichen Wochentage wie zu den ursprünglichen Terminen ihre Gültigkeit. Bei Rückfragen hierzu steht unser Kartenmanagement zur Verfügung: theaterkarten.nbn@gmail.com, Tel: 04321- 46161.

Ihre NBN

Der Start in eine neue Spielzeit ist jedes Mal eine Freude, die Spielzeit 2022/2023 hat dabei noch eine Besonderheit: 2023 feiert unsere NBN ihr 100jähriges Bestehen!

Dieses Ereignis wollen wir gern gemeinsam mit Ihnen begehen und haben uns dafür verschiedene besondere Veranstaltungen überlegt. Wir starten Ende September mit der Wiederaufnahme der Komödie Quizshow oder Keen weet dat, die 2020 lediglich eine vielgelobte Premiere erleben durfte und seitdem auf weitere Aufführungen wartet. Im Novem– ber und Dezember werden eine Spinne und eine Fliege im Weihnachtsmärchen Du spinnst wohl! zu besten Freunden, bevor wir mit dem Komödien-Klassiker Mien Mann de fohrt to See unsere diesjährige Silvester-Premiere feiern und damit den eigentlichen Auftakt ins Jubiläumsjahr begehen. Erfahren Sie mehr in unserem neuen Programm.

Liebe Freunde und Mitglieder der NBN: Der Saisonstart ist dieses Jahr aus bekannten Gründen etwas früher als sonst.
Besorgen Sie sich jetzt die Karten für den Saisonbeginn.

Wir starten mit „Katharina de Grote“an folgenden Terminen in die neue Saison:

FR 02.09.22 20 Uhr (Premieren-Abo und freier Verkauf)
MO 05.09.22 20 Uhr (Abo-Ring A und freier Verkauf)
DI 06.09.22 20 Uhr (Abo-Ring B und freier Verkauf)
MI 07.09.22 20 Uhr (Abo-Ring C und freier Verkauf)
DO 08.09.22 20 Uhr (Abo-Ring D und freier Verkauf)
FR 09.09.22 20 Uhr (Abo-Ring E und freier Verkauf)
SA 10.09.22 16 Uhr (Abo-Ring S und freier Verkauf)
SA 10.09.22 20 Uhr (Abo-Ring F und freier Verkauf)

SO 11.09.22 16 Uhr (Abo-Ring T und freier Verkauf)

Bereits gekaufte Karten und Abo-Tickets behalten ihre Gültigkeit. Bei Rückfragen melden Sie sich gern bei unserem Kartenmanagement: 04321-46161.

Karten bei: Ticket Regional: www.ticket-regional.de/nbn
Telefon: 0651/9790777 · Eintritt: Premiere 19 € /18 € / alle weiteren Aufführungen 16 € / 15 €
Hier geht es zum Inhalt des Stückes:

ab 30.09.2022
Keen wet dat oder quiz-show

Dat is een Abend as jeden annern: Een Mann kümmt, groggy vun de Arbeid, na Huus un sett sick as jümmer vör de Quiz-Show, de in den Fernseher löppt. Man op eenmol sitt dor noch anners Een op dat Sofa. Wokeen is dat? Wo kümmt he her? Wat will he hier? Düsse Frömde is sünnerbor, he nervt, is lästig as een Fleeg, de sick nich verdrieben lött. Man dat Unheemliche is, he schient meist allens över den Mann to weeten – un he snackt dor över, lött dat nich to, dat jichtenswat in een angenehmet Swiegen blifft. So geiht dat nu elk een Abend. Dor entsteiht een afsünnerlichet Speel twüschen Inbildung un Würklichkeit, Verdrängen un Gegenöverstellung.
Dütt komische, nich ganz wohrhaftige Stück över Levensangst, de Macht vun de Gewohnheit un ok dat Överwinnen dorvun, in een neederdütsche Bearbeidung vun Klaus Reumann, hett all an den 30. Oktober 2020 Premiere fiert. Achteran wöör dat afsett vun wegen de Corona-Pandemie. Nu freut wi uns, dat Stück wedder optonehmen, dat dormols vun de Presse (Kieler Nahrichten 4.11.2020) loovt wöör as „ergreifend inszenierte und von beiden Darstellern genial interpretierte“ Komödie.

ab 19.11.2022
Du spinnst wohl !

 Normalerweise redet die Spinne Karl-Heinz nicht mit ihrem Essen. Aber bei der Fliege Bisy ist es aus Prinzip anders: Diese geht der ständig übel gelaunten Spinne am 1. Dezember ins Netz und bald schon gehörig auf die Nerven. Das quirlige Insekt quasselt in einer Tour und mag sich so gar nicht mit dem Gedanken anfreunden, am 24. Dezember als Festtagsbraten zu enden. Langsam, aber sicher nähern sich die beiden so unterschiedlichen Tiere einander an, und so viel sei vorweg verraten: Karl-Heinz hat Bisy am Ende noch immer zum Fressen gern – aber ganz anders, als noch zu Beginn der Geschichte. Dieses lustige Weihnachtsstück in hochdeutscher Sprache eignet sich für alle großen und kleinen Märchenliebhaber ab 3 Jahren. 

 

Ab 13.01.2022
Mien Mann de fohrt to See

De Kröger Brammer mutt in‘t Kaschott. He hett sick schüllig maakt mit Zigarettensmuggel un mutt nu een Straf afsitten. Sien Fru Mary un he mütt aber bannig oppassen, dat se eer Ansehen nicht verleert. Dorüm dörf düsse Nahricht op keenen Fall ünner de Lüüd. Kort entslaaten vertellt Mary de Gäst in den Krog un ok de unbeleevte Verwandschop, dat Brammer wedder as Smutje anhüert hett un op See is. De lütte Swinnelee schient meist waterdicht to sien, man denn kümmt dat to een‘ Twüschenfall, den nüms vöhersehen hett: Utgereekend dat Schipp, op dat Brammer anhüert hebben schall, kümmt in Seenot un kentert – keen Överlevende an Bord! Woans, üm allens in de Welt, kümmt Mary ut düssen Schlamassel wedder rut?
Nu, wo ok noch de gierige Verwandschop biddere Krokodilstraanen weent un denn forts de Arvschaft ünner sick opdeelen will? To‘n Glück find sick een,
to Anfang as wertlos ansehenet, Wertpapeer un een Kumpel, de mit Brammer in den Knast seet, as grote Hölp.
Mit düssen Komödien-Klassiker, de 1977 to‘n ersten Mal bi de NBN inszeniert worrn is, maakt unsere Bühne den Optakt in uns 100-jähriget Bestahn. Ut Traditschon begaht wi den Utklang vun dat afloopen Johr mit de Silvester-Premiere in dat Theater in de Stadthall.

Theater